F. Dehnbostel, Celle:


Die "Intraoperative Direktversorgung" mit Epithesen bei Mittelgesichtsresektionen

In den letzten zwei Jahren haben die Zertifizieren Epithetiker Falk und Sylvia Dehnbostel mit Unterstützung von Wissenschaftlern und Universitäts-Kliniken in der Schweiz, Italien und Deutschland ein Konzept zur `Intraoperativen Direktversorgung´ bei Mittelgesichtsresektionen zur Routineanwendung entwickelt.

Besonders unter dem Aspekt der psychosozialen Rehabilitation bietet dieses Vorgehen signifikante Vorteile. Dies wurde nun zu einem zusätzlichen Baustein des Fachbereichs der `Chirurgischen Prothetik und Epithetik´ entwickelt - und es bietet einen herausfordernden, interessanten und interdisziplinären Lösungsansatz für die Fachbereiche HNO, MKG und die Ophthalmologie. Krebsbedingte Defekte im Mittelgesicht sind Schwerpunkt im neuen Vorgehen dieser epithetischen Versorgungen.

In der modernen Versorgung betroffener Patienten kann so eine erheblich frühzeitiger umsetzbare Rehabilitation erzielt werden.




Korrespondenzadresse:
Falk Dehnbostel
Institut für Epithetik
Harburger-Heerstr. 27
29223 Celle

E-mail: falk.dehnbostel@epithetik.com


Startseite Kiefer-Gesichts-Prothetik

Weiter !

Zurück !